Hausarztpraxis Meyer
Hausarztpraxis Meyer

Wissenswertes rund um unsere Praxis

Sehr geehrte Patienten,

 

 

Der Grippeimpfstoff ist eingetroffen !

 

 

Jetzt Termin vereinbaren !

Informationen zu Coronaviren (SARS-CoV-2 / COVID-19)

Das Gesundheitsamt weist ausdrücklich darauf hin, dass Patientinnen und Patienten mit Verdacht auf eine Corona-Virusinfektion nicht ohne vorherige telefonische Absprache mit dem Hausarzt in die Praxis fahren sollen.

Außerhalb der Praxiszeiten der Hausärzte und -ärztinnen  wenden Sie sich bitte an

  • den Kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer: 116 117

Weiterhin sind Vorerkrankte und ältere Menschen eher gefährdet. Deshalb sollten Besuche in Pflegeheimen bei geringsten Erkältungszeichen vermieden werden.

 

Das Virus ist von Mensch zu Mensch übertragbar.

Es ist noch nicht ganz erforscht, z.B. wie es konkret übertragen wird, wie der Ablauf der Krankheiten ist, in welchem Tier es vorkommt und was die genaue Quelle des Ausbruchs in China war.

Derzeit wird davon ausgegangen, dass sich die ersten Personen Anfang Dezember auf einem Markt in Wuhan (China) angesteckt haben, der am 1. Januar geschlossen wurde.

 

Gewöhnliche Coronaviren verursachen meistens milde Erkältungssymptomatik mit Husten, Fieber und Schnupfen. Einige Betroffene leiden auch an Durchfall.

 

Bestimmte Coronaviren können aber auch schwere Infektionen der unteren Atemwege verursachen, und zu Lungenentzündungen führen. Das neue Coronavirus kann mit einem schwereren Verlauf einhergehen.

 

Todesfälle traten allerdings bisher vor allem bei Patientinnen und Patienten auf, die bereits zuvor an schweren Grunderkrankungen litten.

 

Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Inkubationszeit bis zu 14 Tagen beträgt.

 

Bei Infektionsgeschehen im Ausland, die auch für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland oder für Reisende im Ausland Auswirkungen haben könnten, arbeiten viele Institutionen und Behörden eng zusammen.

 

Das RKI erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen und erstellt eine Risikobewertung und veröffentlicht sie auf der Internetseite www.rki.de/ncov.

 

Entsprechend den Informationen und der aktuellen Risikobewertung gibt das RKI Empfehlungen, welche Maßnahmen ergriffen werden sollten, um die Gesundheit zu schützen und das Auftreten von Erkrankungsfällen bzw. die Weiterverbreitung der Erkrankung zu verhindern.

 

Rezepte und Überweisungen direkt Online über das Kontaktformular bestellen !!!

 

 

Im Krankheitsfall muss es schnell gehen. Damit Ihr Praxisbesuch bei uns reibungslos verläuft, haben wir hier für Sie wichtige Informationen rund um unsere Praxisabläufe zusammengestellt.

Nicht vergessen: Ihre Versichertenkarte mitbringen

Um Sie zügig anmelden und behandeln zu können, bitten wir Sie als Kassenpatient, bei jedem Termin Ihre Versichertenkarte mitzuführen.

Bei jeder Vorsorgeuntersuchung sollten Sie Ihren Impfpass mitbringen.

Wenn es schnell gehen muss: Wichtige Rufnummern

Einrichtung Telefonnummer
Rettungsdienst und Feuerwehr 112
Informationszentrale gegen Vergiftungen 0228 - 19 240
Kassenärztlicher Notdienst 116 117
Notfallpraxis im AKH 

116 117